There was an error on your wishlist

Länderauswahl

Sie sind auf der Website eines anderen Landes. Beachten Sie, dass wir nur an Adressen in diesem Land liefern können.

BUCHERER PLANT WEGEN CORONAKRISE GRUPPENWEIT INSGESAMT 370 STELLEN ABZUBAUEN - DAVON IN DER SCHWEIZ BIS ZU 220 STELLEN

Das Schweizer Familienunternehmen ist von der Krise im Tourismus und von der drohenden Rezession ausserordentlich stark betroffen.
Luzern – Die Bucherer Gruppe ist gezwungen, wegen der Coronakrise weltweit insgesamt 370 von 2400 Stellen abzubauen. Die Bucherer AG rechnet damit, dass in der Schweiz rund 220 Stellen betroffen sind, davon bis zu 170 am Hauptsitz und in den Verkaufsgeschäften in Luzern. Gemeinsam mit der überbetrieblichen Arbeitnehmervertretung wird ein Sozialplan ausgearbeitet, das Konsultationsverfahren wurde heute gestartet. Von den 150 betroffenen Stellen bei den übrigen Gruppengesellschaften wurden in den USA bereits 100 abgebaut.

Die weltweite Coronakrise und der damit verbundene praktisch völlige Einbruch im internationalen Tourismus trifft Bucherer als führendes Unternehmen im Luxusgüterbereich ausserordentlich hart. Seit dem Ausbleiben der asiatischen Gäste Ende Januar 2020 verzeichnet das Unternehmen vor allem in der Schweiz einen massiven und anhaltenden Umsatzeinbruch. Die Perspektiven im internationalen Tourismus, der für Bucherer von existenzieller Bedeutung ist, und die drohende Rezession, welche die Luxusgüterbranche besonders trifft, versprechen keine wesentliche Besserung vor 2023. 

Die Umsatzeinbrüche vor allem in der Schweiz sind enorm. Alleine in Luzern ist der Umsatz seit Beginn der Coronakrise im Februar um über 90% zurückgegangen und hat sich seit der Wiedereröffnung der Verkaufsgeschäfte im Mai kaum erholt. Auch an den anderen Standorten ist der Umsatzrückgang markant. Vor diesem Hintergrund ist Bucherer gezwungen, seine Ressourcen an die neuen Realitäten anzupassen, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. 

In Luzern werden am Hauptsitz und den Verkaufsgeschäften der Bucherer AG voraussichtlich bis zu rund 170 Stellen abgebaut, in den übrigen Verkaufsgeschäften in der Schweiz sind es bis zu rund 50 weitere Stellen. Es ist das Ziel, die Anzahl der Kündigungen durch Frühpensionierungen und natürliche Fluktuationen möglichst tief zu halten. Die Geschäftsleitung hat heute gemeinsam mit der überbetrieblichen Arbeitnehmervertretung das gesetzlich vorgegebene Konsultationsverfahren eröffnet. In diesem Rahmen werden die möglichen Massnahmen zur Milderung der Folgen diskutiert und insbesondere der Sozialplan festgelegt. Es ist daher noch nicht möglich, über die Ergebnisse zu informieren.

Bucherer bedauert diese Entwicklung sehr und ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst. Das Unternehmen hat sämtliche Alternativen eingehend geprüft und einen Stellenabbau so lange als möglich hinausgezögert. Für alle vom Abbau betroffenen Personen werden im Rahmen des Sozialplans möglichst gute Lösungen angestrebt. Für Härtefälle soll ein eigener Fonds eingerichtet werden.

Mit den geplanten Massnahmen passt sich Bucherer den neuen Rahmenbedingungen an. Die höchste Priorität hat weiterhin die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden. Im Zentrum stehen die Weiterentwicklung des Angebots durch strategische Initiativen wie exklusive und innovative Sortimente, zeitgemässe Digitalisierung der Dienstleistungen und ein inspirierendes Einkaufserlebnis. Mit diesem Fokus auf die Bedürfnisse von Kundschaft und Partnern ist Bucherer für die Zukunft nach Corona gut gerüstet.

ÜBER BUCHERER


Das 1888 in Luzern gegründete Familienunternehmen Bucherer gehört in Europa zu den traditionsreichsten Häusern der Uhren- und Schmuckbranche. Das Fachgeschäft bietet seiner internationalen Kundschaft ein breites Sortiment an Luxusuhren bekannter Marken an. Bucherer ist an 36 Standorten in Europa vertreten: mit 17 Verkaufspunkten in der Schweiz, 10 Niederlassungen in Deutschland, einer Boutique in Wien, einem Geschäft in Paris, einem Geschäft in Kopenhagen und sechs Boutiquen in London. Unter der Marke Tourneau führt Bucherer im amerikanischen Markt 32 Geschäfte. Das Unternehmen wird in dritter Generation von Jörg G. Bucherer geführt und beschäftigt über 2400 Mitarbeitende, davon in der Schweiz rund 1100 und in Luzern gut 600 Mitarbeitende. Auch heute noch befindet sich der Hauptsitz in Luzern.

Mit exklusiven Uhrenkreationen steht Carl F. Bucherer für hochwertiges Schweizer Handwerk, unverwechselbaren Stil und vollendete Details. Uhren und Werke werden in den markeneigenen Ateliers in der Schweiz entwickelt. Ebenso hat Bucherer eine exklusive Reputation für erstklassige Juwelen und Schmuck unter der Marke Bucherer Fine Jewellery etabliert. Die Kollektionen werden in den hauseigenen Ateliers designt und hergestellt.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Kontakt
Bucherer AG
Jörg Baumann – Chief Marketing Officer
Telefon +41 41 369 75 70 / Mail: sandra.biland@bucherer.com