There was an error on your wishlist

Länderauswahl

Sie sind auf der Website eines anderen Landes. Beachten Sie, dass wir nur an Adressen in diesem Land liefern können.
Wunschliste
Wishlist icon
Die Wunschliste ist leer

Zurück im Fluge – Carl F. Bucherer Manero Flyback

Kurzzeitmessung mit dem besonderen Etwas bietet der neue Manero Flyback von Carl F. Bucherer. Im klassischen Gewand tickt ein aufwändiges Chronographenwerk, das von einem Schaltrad gesteuert wird und mit der Flyback-Schaltung über eine besondere Zusatzfunktion verfügt.

Text: 22 MAI, 2017

Die Manero steht in der Kollektion von Carl F. Bucherer für zeitlose Eleganz, die Chronographen dieser Familie für Sportlichkeit im klassischen Gewand. Das gilt auch für den neuen Manero Flyback, der wahlweise im Roségold- oder Edelstahlgehäuse erhältlich ist und die Manero Familie mit seiner Stoppsekunde aus dem Zentrum perfekt ergänzt.

Chronograph mit Zusatzfunktion

Denn in der Chronographen-Neuheit des Jahres 2016 tickt das Kaliber CFB 1970, das von einem Schaltrad gesteuert wird und zusätzlich über eine Flyback-Funktion verfügt, mit der mehrere Zeitintervalle schnell hintereinander gemessen werden können. Flyback steht für den Sprung zurück im Flug, den die Stoppzeiger ausführen, wenn während des Stoppvorgangs der Nullstelldrücker betätigt wird. Dann springen alle Chronozeiger auf null zurück, das Räderwerk des Chronographen läuft im Hintergrund weiter und lässt die Zeiger wieder starten, sobald der Nullstelldrücker losgelassen wird. Bei einem gewöhnlichen Chronographen ist es erforderlich, die Drücker dreimal zu betätigen, um aufeinander folgende Zeitintervalle messen zu können: Stoppen des Chronographen, Rückstellung und erneute Messung.

Sportlichkeit trifft Eleganz

Das technisch aufwändige Automatik-Chronographenwerk steckt in einem klassisch-runden Gehäuse mit 43 mm Durchmesser, wahlweise in Roségold oder Edelstahl, das sich perfekt in die elegante Manero Familie einfügt. Dazu passen die Pilzdrücker zur Steuerung der Chronographenfunktion, die nicht nur den klassischen Charakter der Uhr unterstreichen, sondern mit ihrer grossen Oberfläche auch praktische Vorteile haben.

Fein geschnittenes Gesicht

Das hochwertige silberne Zifferblatt ist mit zehn Indizes besetzt, welche je nach Gehäusematerial goldfarben oder in Edelstahl ausgeführt sind. Das gilt auch für die bei der Manero Familie typischen Lanzenzeiger für die Zeitanzeige sowie die Stabzeiger des Chronographen. Die beiden Hilfszifferblätter für die kleine Sekunde bei 9 Uhr und die Stoppminute bei 3 Uhr sind vertieft und unterstreichen gemeinsam mit dem umlaufenden Höhenring, den eine Tachymeterskala ziert, die Dreidimensionalität der Zifferblattgestaltung. Der Manero Flyback zeigt sich so mit einem wahrlich delikaten Gesicht.

Facts & Figures Manero Flyback Roségold

Werk: Automatik, Kaliber CFB 1970, Durchmesser 30,4 mm, Höhe 7,9 mm, 25 Steine, Gangreserve 42 h
Funktionen: Chronograph: Minuten- und Sekundenzähler, Flyback; Datum, Stunde, Minute, kleine Sekunde
Gehäuse: Rotgold 18 K, beidseitig entspiegeltes, hochbombiertes Saphirglas, Gehäuseboden mit Saphirglas, wasserdicht bis 30 m (3 atm), Durchmesser 43 mm, Höhe 14,45 mm
Band: Louisiana-Alligator-Leder, Dornschliesse Rotgold 18 K Zifferblatt: Silber