There was an error on your wishlist

Länderauswahl

Sie sind auf der Website eines anderen Landes. Beachten Sie, dass wir nur an Adressen in diesem Land liefern können.
Wunschliste
Wishlist icon
Die Wunschliste ist leer Wunschliste ist leer Untertitel

CSR

Einleitung

Dieses Statement folgt Artikel 54 des UK Modern Slavery Acts 2015 und legt die Aktivitäten dar, welche die Bucherer Gruppe zur Minimierung potentieller Risiken von Sklaverei, Leibeigenschaft, Zwangsarbeit oder Menschenhandel («Moderne Sklaverei») in der Gruppe oder in der Lieferkette im Finanzjahr 2018 unternommen hat.

Bucherer – Ihr Juwelier für Luxusuhren und Schmuck

Bucherer gehört in Europa zu den traditionsreichsten Häusern der Schmuck- und Uhrenbranche. In den über 130 Jahren unserer Firmengeschichte haben wir mit unserem erstklassigen Schmucksortiment und preisgekrönten Kreationen ein exklusives Renommee gewonnen.  Auch heute noch ist der Hauptsitz des Familienunternehmens im Schweizerischen Luzern, mit über 2500 Mitarbeitern sind wir in sieben Ländern tätig. Die Bucherer Gruppe führt in Europa 35 Geschäfte im eigenen Namen. Darüber hinaus gehören auch die Schweizer Juweliergeschäfte KURZ AG und Swiss Lion AG zur Unternehmensgruppe. 

Hohe Standards und Qualität als Markenzeichen

Wir setzen hohe Standards bei Qualität und Präzision und werden diesem Anspruch auch bei der Wahl unserer Partner gerecht. Wir halten unsere Vereinbarungen und Verpflichtungen – untereinander, gegenüber Kunden und Partnern. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Resultate. 

Respektvolle Arbeitsbedingungen sind für uns das A und O: Das heißt, ein Arbeitsumfeld zu kreieren, dass frei von Diskriminierung und Belästigung ist. Eine Umgebung zu erschaffen, in der jede Person, unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion. Ethnie, sexueller Orientierung, Herkunft oder Behinderung gleichbehandelt wird, ist dabei eine Selbstverständlichkeit. Um dieses vertrauensvolle Miteinander zu gewährleisten, verbessern und implementieren wir effiziente Systeme: Von einer Whistleblowing Hotline bis hin zu zielgerichteten Trainings. Im Zusammenspiel dieser Bausteine gestalten wir ein transparentes Unternehmen. So, und mit entsprechenden Kontrollsystemen können wir sicherstellen, dass keine Moderne Sklaverei innerhalb des Unternehmens oder der Lieferkette stattfinden kann.  

Wir setzen auf starke Partner: Lieferanten für Bucherer Fine Jewellery unterstützen einen verantwortungsvollen Bezug von Rohmaterialien. Der Bezug und die Nutzung von Materialien, die mit Hilfe von illegalen, ethisch fragwürdigen oder inakzeptablen Mitteln erstellt wurden, ist verboten. Die Mehrzahl unserer Uhren-Lieferanten publizieren selbst ein Modern Slavery Transparency Statement und/oder sind Mitglied beim Responsible Jewellery Council. 

Wir bemühen uns um ethisch korrektes Handeln: Der Gebrauch von Rohmaterial, wie z.B. Konfliktdiamanten, welche Embargos oder Importeinschränkungen unterliegen, ist nicht gestattet. Die Bucherer Gruppe kauft weder Edelsteine noch Gold direkt von Minen. Die meisten Lieferanten folgen den Prinzipien der World Jewellery Confederation CIBJO und dessen Blue Book und/oder sind Mitglieder des Responsible Jewellery Council.

Meldesystem für Verstösse: Die Bucherer Gruppe ist sich keiner Modern Slavery Zwischenfälle innerhalb des Unternehmens oder in der Lieferkette bewusst.

Wir übernehmen auch in Zukunft Verantwortung: Auch künftig werden wir weitere Schritte vornehmen, um Modern Slavery in der Gruppe, wie auch der Lieferkette konsequent zu verhindern. Hierzu ist unter anderem der Entwurf eines Code of Conduct geplant, der sowohl im Unternehmen als auch in der Lieferkette implementiert werden soll. Darüber hinaus werden wir unsere Sorgfaltspflichten bezüglich der Lieferkette noch systematischer umsetzen als bisher. 

Guido Zumbühl
CEO Bucherer Gruppe