There was an error on your wishlist

Länderauswahl

Sie sind auf der Website eines anderen Landes. Beachten Sie, dass wir nur an Adressen in diesem Land liefern können.
Wunschliste
Wishlist icon
Die Wunschliste ist leer

Jaeger-LeCoultre Reverso

Ein Uhrenmodell mit Besonderheit
Nur wenige Klassiker der Uhrengeschichte können es in Sachen Besonderheiten mit den legendären Modellen der Reverso Kollektion von Jaeger Le-Coultre aufnehmen. Das gefeierte rechteckige Design und der einzigartige Klappmechanismus dieser erlesenen Zeitmesser entstand bereits Anfang der 1930er-Jahre, geboren aus der Herausforderung, ein Modell zu gestalten, welches robust genug ist, um den Polospielen der Offiziere der British Army in Indien standzuhalten. Der Clou? Dank des beweglichen Wendegehäuses der Uhr kann das Zifferblatt verborgen werden. So schützt der Gehäuseboden das Zifferblatt vor möglichen Stössen. Raffiniert und modern präsentiert sich die Kollektion nun mit neuen Modellen wie der Reverso Tribute Calendar oder der Reverso One Duetto und begeistert mit zwei Gesichtern: von verschiedenen Zeitzonen bis hin zur Anzeige eines vollständigen Kalenders auf der Rückseite des Wendegehäuses – diese Kollektion lässt keine Wünsche offen.

KLARE, GEOMETRISCHE LINIEN

Eine Hommage an das Design des Art Déco

Die perfekte Symbiose aus Form und Funktion

Diese Modelle bringen Uhrenliebhaber ins Schwärmen. Die Reverso Kollektion zeichnet sich durch ihr zeitloses Art-déco-Design aus und ist Ausdruck minimalistischer Ästhetik und geometrischer Formen.

Das Herzstück der Reverso besticht dank eleganter, rechteckiger Linien in bester Art-déco-Manier. In zeitloser Ästhetik präsentiert sich das edle Zifferblatt mit dezenten klaren Farbtönen. Der erlesene Zeitmesser steht ganz im Zeichen des wachsenden Wunsches, das tägliche Leben zu vereinfachen und dem Lebensstil der heutigen Zeit gerecht zu werden.

Raffiniert ausgearbeitete Komplikationen zeigen sich zurückhaltend im Design. So greift das einzigartige Modell gekonnt die Elemente höchster Uhrmacherkunst auf und setzt diese modern und puristisch in Szene.



Eine Gravur

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf

Ein Uhrenmodell mit zwei Gesichtern

Durch das Wenden des Gehäuses der Reverso offenbart sich je nach Modell ein zweites Zifferblatt oder der freie Gehäuseboden. Ganz im Sinne eines unbeschriebenen Blattes Papier bietet sich hier Raum für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Wie geschaffen für Ihre persönliche Gravur.

Behind the Scenes

Exklusives Interview mit Stéphane Belmont, Director of Heritage & Rare Pieces

Uhren, die Geschichten schreiben

Wir blicken hinter die Kulissen des Unternehmens Jaeger-LeCoultre und sprechen mit Stéphane Belmont, Director of Heritage & Rare Pieces, über gelebte Werte, Produktinnovationen und die legendäre Uhr Reverso.

BUCHERER: "Was bedeutet es heutzutage, eine Uhr zu tragen? Wir stellen abends unseren Wecker auf unserem Handy, TV-Shows werden auf Abruf gestreamt. Welche Bedeutung hat eine Uhr in unserer digitalen Welt, in der Zeit allgegenwärtig ist?"

 

Stéphane Belmont: "Die Bedeutung einer mechanischen Uhr ist heute eine ganz andere als früher. In der Vergangenheit gab es nur mechanische Uhren, sie waren ein rein funktionales Werkzeug, und alles sollte präzise sein. Heute, in der digitalen Welt, bieten Ihnen andere Geräte viel mehr Funktionen. Eine mechanische Uhr kann jedoch so viel mehr, als nur eine Funktion anzuzeigen. Sie fasziniert durch ihre Ästhetik, durch ihr ansprechendes Design und hat über Generationen hinweg Bestand. Dadurch erhält der Zeitmesser einen dauerhaften Wert, den Sie in keinem anderen Objekt der digitalen Welt finden können."

 

BUCHERER: "Woher kommt Ihre Leidenschaft für Uhren und legendäre Zeitmesser?"

 

Stéphane Belmont: "Sie stammt aus meiner Studentenzeit in der Schweiz. Dort habe ich Ingenieurwesen studiert. Mechanische Uhren galten zu dieser Zeit als altmodisch, alles drehte sich um Quarzmodelle und neue Technologien. Ich habe die traditionelle Uhrmacherkunst inklusive der Liebe zum Detail durch Sommerjobs in verschiedenen Unternehmen – darunter Jaeger-LeCoultre – für mich entdeckt. Ich konnte dort die Leidenschaft für Präzision und Schönheit aus erster Hand spüren und erleben. So ist meine Liebe zu mechanischen Uhren entstanden."

 

BUCHERER: "Welche Aspekte der Uhrenwelt faszinieren Sie am meisten?"

 

Stéphane Belmont: "Der Aspekt, dass es sich zunächst um ein funktionales Objekt handelt, es sich aber bald herausstellt, dass die Faszination weit über die Funktion hinausgeht. Auch heutzutage, da Zeit – digital – allgegenwärtig ist, gibt es immer noch Menschen, die von mechanischen Uhren fasziniert sind. Es ist das Zusammenspiel zwischen technischer Finesse und ästhetischem Design einer Uhr. Diese Kombination ist einzigartig auf der Welt, da der Wert auf dem mechanischen Inneren der Uhr liegt und darauf, wie sich die Funktionen äusserlich im Design präsentieren."

 

BUCHERER: "Die Reverso mit zwei Gesichtern ist ein Beispiel bester Produktlösungen und Dienstleistungen. Erzählen Sie uns mehr zu dieser Uhr."

 

Stéphane Belmont: "Die Reverso ist eine der wenigen legendären Uhren, die es heute noch gibt. Die Geschichte der Reverso ist beeindruckend. Sie wurde in den 1930er-Jahren für die englischen Polospieler mit Sitz in Indien entwickelt. Ein Schweizer Kaufmann, der die Welt bereiste, brachte die Herausforderung und eine Idee zu deren Bewältigung von Indien in die Schweiz. Er war ein sehr enger Freund von Jacques-David LeCoultre, der in dritter Generation das Unternehmen LeCoultre leitete. Die Herausforderung bestand darin, eine Uhr zu entwickeln, die das Polospiel unterstützt. Zu dieser Zeit bestand das Uhrenglas nicht aus Saphir, sondern war leicht zerbrechlich. Die Idee? Eine Uhr, die sich durch einen schlichten Gehäuseboden selbst schützt. Die Uhr wurde als Sportuhr entworfen, aber im Laufe der Zeit wurde sie dank des eleganten Art-déco-Designs und der Personalisierung viel mehr. Die Reverso hat ihre Attraktivität in Bezug auf Design und Faszination nie verloren."

 

BUCHERER: "Was macht die Reverso heutzutage so interessant?"

 

Stéphane Belmont: "Eine Entwicklung der Uhrmacherkunst, die bereits in den 1990er-Jahren begann – zum 60. Jahrestag der Reverso. Die Kreation der ersten Komplikationen, die in das Gehäuse der Reverso passten. Die Komplikationen wurden dafür minimiert und an die rechteckige Form angepasst. Das war eine grosse technische Errungenschaft und führte dazu, dass der erste Zeitmesser mit einem Display auf beiden Seiten erstellt wurde. Heute verkaufen wir am häufigsten die Reverso Duoface mit zwei Seiten und einer Funktion vorne und hinten. Aber auch die etwas femininere Reverso mit elegantem Rücken und Diamanten ist sehr beliebt. Sie haben zwei Uhrenversionen am Handgelenk und können entscheiden, ob Sie Ihre Uhr heute eleganter oder klassischer tragen möchten."

 

BUCHERER: "Welche Werte teilen Sie insbesondere mit Bucherer?"

 

Stéphane Belmont: "Bucherer und Jaeger-LeCoultre teilen viele gemeinsame Werte. Einer davon ist Exzellenz. Wir beide verkaufen Produkte mit Schweizer Werten wie Qualität, Zuverlässigkeit und ausgesprochener Schönheit. Dies ist die Stärke der Schweizer Uhrmacherkunst. Auch der Anspruch an hervorragenden Service ist eine Schlüsselkraft beider Unternehmen. Die Interaktion mit den Kunden, um die bestmögliche Beratung und Wartung der Uhr zu gewährleisten, liegt uns bei Jaeger-LeCoultre und Bucherer sehr am Herzen. Gastfreundschaft ist zentral, ein Wert, der bei Bucherer bereits sehr ausgeprägt ist und den wir bei Jaeger-LeCoultre für die Zukunft weiterentwickeln möchten, damit die Menschen ins Vallée de Joux kommen, um unsere Manufaktur und die Uhrmacherkunst von innen heraus zu entdecken."

 

BUCHERER: "Warum sind diese gemeinsamen Werte so wichtig für eine gute Zusammenarbeit?"

 

Stéphane Belmont: "Die gemeinsamen Werte sind für Jaeger-LeCoultre und Bucherer so wichtig, weil wir heute in einer sehr kleinen Welt leben. In dieser kleinen, digitalen Welt möchten wir die Leidenschaft und Faszination für die Uhrmacherei wecken. Sie können keine Uhr verkaufen, wenn Sie nicht dieselben Werte wie der Hersteller vertreten. Der Verkaufsort ist letztendlich die Erweiterung der Manufaktur, und nur, wenn Sie dieselben Werte teilen, können Sie die Leidenschaft, die Exzellenz und den Service beim Endkunden vermitteln."

 

BUCHERER: "Erzählen Sie uns mehr über das Care-Programm bei Jaeger-LeCoultre."

Stéphane Belmont: "Wir haben ein neues Programm auf den Markt gebracht: das Care-Programm. Es dient dazu, die langfristige Beziehung zwischen uns und unseren Kunden zu festigen. Daher verlängern wir die Garantie für die erworbene Uhr auf 8 Jahre. So können sich unsere Kunden sicher sein, dass sie beim Kauf von Uhren die richtigen Serviceleistungen für die Wartung ihrer Uhren bekommen. Aber das Programm soll auch eine personalisierte Erfahrung mit wertvollen Informationen für den Kunden bieten: über die Art und Weise, wie man die Uhr pflegen und warten sollte, bis hin zur Geschichte der Uhr, woher sie kommt und was sie besonders macht. Wirklich relevante Informationen über die vom Kunden gekaufte Uhr und nicht nur über Uhren und Jaeger-LeCoultre im Allgemeinen."